LKWs haben unterschiedliche Typen und Funktionen. Die LKWs werden entsprechend den Versorgungsdiensten und Anforderungen der Industrie entwickelt. Der Schwermaschinenbau und die Bauindustrie benötigten schwere Lastkraftwagen, mit denen schwere Werkzeuge und Maschinen transportiert werden können. Aus dieser Anforderung entstand einer der faszinierendsten LKW-Typen: Hubstapler. Angehobene Lastkraftwagen sind Lastkraftwagen mit einer riesigen und gigantischen Karosserie und einer hydraulischen Maschine, die schwere Werkzeuge und Güter anheben und an gewünschte Orte transportieren kann.

Die Geschichte

In den 1970er Jahren wurde mit der Modifikation der Pickup-Trucks begonnen und im späteren Jahrzehnt wurden die riesigen und massiv strukturierten Trucks mit den auffälligen Merkmalen erfunden. Diese Lastkraftwagen wurden hauptsächlich zum Schlammsammeln und Lkw-Ziehen eingesetzt. Angesichts der zunehmenden Beliebtheit und des Trends begannen die LKW-Besitzer und Transportunternehmen mit der Entwicklung von LKWs, die als „Lift Trucks“ bekannt waren. Diese Lastwagen hatten riesige Räder, was sie zu den „größten Lastwagen“ aller Zeiten machte. Diese Trucks waren den Bigfoot-Trucks und Monster-Trucks, die man damals recht häufig sah, sehr ähnlich. In der Vorstufe der LKWs hatten die LKWs Räder mit einem Durchmesser von 48 Zoll.

Die Sicherheitsfunktionen

Da diese LKWs recht höher und riesig sind, sollten sie mit zahlreichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet werden, was auch bei den angehobenen LKWs der Fall ist. Die Höhe der Stoßstange ist zu höher als bei anderen Lastkraftwagen oder Fahrzeugen. Diese Höhe zwingt die Ingenieure dazu, die Sicherheitsmerkmale für die Lkw-Fahrer sicherzustellen. Die Höhe einer durchschnittlichen Stoßstange angehobener Lastkraftwagen ist 20 Zoll höher als die LKW Plane Stoßstange eines Autos. Auf solch einer enormen Höhe wird es ziemlich schwierig, den Spurwechsel und das Fahren auf den kleinen Straßen der Stadt sicherzustellen. Die Fahrfähigkeiten und die Leistung der LKWs sind einzigartig und erfordern auch einen besonderen Fahrer. In vielen Ländern erhalten die angehobenen Lkw-Fahrer nach einer speziellen Probefahrt eine Sonderlizenz. Ein großer Risikofaktor ist das Bremsen der LKWs, da solch ein riesiges Fahrzeug viel Stress und Anstrengung beim Bremsen erfordert. Um eine ordnungsgemäße und effiziente Bremsung zu gewährleisten, muss die Federung besser und intelligenter werden.

Hier sind einige Sicherheitstipps, die Sie beim Fahren oder auch bei stehendem LKW beachten sollten.

Die Bremsen

Die Aufrüstung des Bremssystems ist sehr wichtig, da die Räder und Reifen deutlich größer sind, was zu einer Vergrößerung der Bremssättel und Bremsscheiben führt. Der Durchmesser der Räder ist deutlich größer, was den Abstand der Reifen von der Achsmittelachse erhöht. Der Bremssattel muss abgebremst werden, um die Drehung der Räder zu bremsen.

Die Antriebswelle des Ritzelwinkels

Die Antriebswelle des Fahrzeugs ist sehr wichtig, wenn das Fahrzeug angehoben werden soll. Die ideale Messung des Ritzelwinkels besteht darin, einen Winkel zwischen 2 1/2 Grad des Ritzelwinkels zu erhalten. Das U-Gelenk der Betriebsparameter zwingt den Normalparameter dazu, das Gelenk zu verlängern, was zum Versagen führen kann, wenn das U über die Normalkraft hinaus beansprucht wird. Der Abstandshalter sollte daher durch eine entsprechende Ausrichtung ganz richtig eingesetzt werden, um den Fahrspaß auf die Spitze zu treiben.

Der Stoßdämpfer

In solch einem riesigen LKW muss das Bremsen mehr als effizient sein, sonst kann es beim Fahren zu Erschütterungen, Erschütterungen und Erschütterungen kommen!! Um diesen Lkw vor diesen Stößen zu schützen, sind die Monorohr-Stoßdämpfer mit dem Vorratszylinder befestigt, der hauptsächlich zur Leistungsverbesserung im Gelände verwendet wird. Der Stoßdämpfer wird von einer Seite am Fahrzeugrahmen befestigt, während die Aufhängung von der anderen Seite befestigt wird. Die Stoßdämpfer sind ziemlich gefährlich, da sie die Federwirkung des Fahrzeugs dämpfen können. Der innere Zylinder des LKW, der äußere Zylinderbehälter und die Kolbenstange des Fahrzeugs sind ebenfalls in den LKW eingebaut, um die Sicherheit des Fahrers zu gewährleisten.